Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Tagung: "Reliquienauthentiken. Kulturdenkmäler des Frühmittelalters"

Reliquienauthentiken zählen zu den kleinen, unscheinbaren, aber ungemein aussagekräftigen Schriftzeugnissen des Frühmittelalters. Die Beschriftung von Reliquien führt bis in die älteste Schriftlichkeit der Konvente und illustriert die Austauschphänomene des ‚Heiligen‘ seit der Spätantike. Der SFB 933 «Materiale Textkulturen» an der Universität Heidelberg erforscht seit 2015 diese Reliquienauthentiken in einem eigenen Teilprojekt, wobei ein besonderes Augenmerk auf der Beschaffenheit, der Schrift, dem Arrangement und der sich daraus ergebenden kulturhistorischen Aussagekraft liegt. Diese Forschung soll durch eine internationale Tagung befördert werden, die in Kooperation mit der Akademie des Bistums Mainz stattfindet.

Die Tagung wird vom 05. bis 07. April 2017 im Erbacher Hof zu Mainz stattfinden.

Im Flyer finden Sie nähere Informationen zum Programm der Tagung.

Flyer "Reliquienauthentiken. Kulturdenkmäler des Frühmittelalters" [pdf]

http://www.materiale-textkulturen.de/

http://www.ebh-mainz.de/

Kontakt:
Kirsten Wallenwein
SFB 933 «Materiale Textkulturen» – TP A08 «Reliquienauthentiken»
Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit
Grabengasse 3-5
69117 Heidelberg
Telefon: ++49 (0)6221-54 30 28
E-Mail: kirsten.wallenwein@zegk.uni-heidelberg.de

.