Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Förderkreis der Bibliothek

Zum festlich begangenen 50. Jahrestag des Bestehens des Mittellateinischen Seminars am 2. Mai 2007 wurde vorgeschlagen, einen Freundeskreis der mittel- und neulateinischen Bibliothek zu gründen. Die anwesende Festgemeinde nahm den Vorschlag freundlich auf. Der Freundeskreis ist kein Verein. Es wird also weder Satzung noch Ämter geben. Vielmehr dient er dem Kontakt zwischen den aktiven Mittellateinern - Dozenten, Studenten und steten Gästen - und den regelmäßigen oder sporadischen Nutzern der Bibliothek und der dort stattfindenden Veranstaltungen. Dieser Kontakt könnte zu Vortragsreihen führen - DIES MEDIOLATINUS -, zu gemeinsamen Veranstaltungen mit den Nachbardisziplinen und zur gemeinsamen Wahrung der Interessen der Mediävistik. Konkret: die Freunde werden von allen Aktivitäten in Kenntnis gesetzt und das Seminar/Bibliothek freut sich über Anregungen und Angebote zur Kooperation. Normalerweise ist eine solche Vereinigung mit Kosten verbunden. Das wird hier ausdrücklich vermieden (nicht zuletzt durch den Nachrichtenversand über das Internet). Sollte jemand spenden wollen oder einen Spender finden, kann das direkt in den Bibliotheksetat fließen. Wir danken Ihnen für die wohlwollende Annahme der Idee und hoffen, daß der humanistische Geist weiter in der Bibliothek des Seminars kondensiert.

Für weitere Informationen (oder auch zur sofortigen Anmeldung) genügt eine E-Mail.

Die Heidelberger Fachbibliothek für Mittel- und Neulatein
Artikel in der Bibliothekszeitschrift Theke aktuell 1/2013 der Universität Heidelberg

Von Ost nach West
Bücher aus mitteldeutschen Bibliotheken im Heidelberger Seminar

Neuerwerbungen der Bibliothek (Verweis zu einer Seite der UB)



.